28. Oktober 2009
Auswahl
Ansicht
Sonstiges
 
 

Sport, Spaß und Picknick begeisterten Emder Familien
Großes Interesse beim ersten Bewegungspicknick in der Turnhalle der Cirksenaschule.
Von unserer Redakteurin
KORNELIA SOJKA

Emden. Zufrieden sind die Veranstalter mit der Premiere des Bewegungspicknicks, das am vergangenen Wochenende in der Turnhalle der Cirksenaschule stattfand. Langfristiges Ziel ist es, die Aktion in möglichst allen Stadtteilen mit Hilfe der dort ansässigen Vereine anzubieten, sagten Wolfgang Schwieder und Anke Knöner vom Netzwerk Emder Kinder in Bewegung (NEKiB) am Rande der Veranstaltung dem Heimatblatt.
Jungen und Mädchen unterschiedlichen Alters, aber auch Familien kamen in die Transvaaler Turnhalle. „Ich probiere alles aus“, sagte der elfjährige Dennis Wallerstein, der mit seiner sechsjährigen Schwester Alina anzutreffen war und gerade unter zwei Sitzbänken hervorgekrochen kam. Klettern, springen, krabbeln, balancieren, rutschen – das Bewegungspicknick bestand aus einem regelrechten Parcours.

Für jeden etwas dabei

Matten, Sitzbänke, Reifen, Ringe, Kästen, Stangen und vieles andere mehr aus dem Schul-Sport-Unterricht wurden ideen- und abwechslungsreich zu einem Rundkurs zusammengestellt. Es galt, Hindernisse zu überwinden und dabei die eigene Bewegungsfähigkeit auszutesten. Dass dies den anwesenden Kindern und auch Familien viel Spaß bereitete, war in vielen Gesichtern abzulesen. Da spielte die Mama mit dem Sohnemann am Tischkicker gegen das Familienoberhaupt. Und der zweijährige Fynn-Ole Johanningmeier bewies seinen stolzen Eltern, wie gut er wippen und auf dem Drehteller die Balance halten kann. „Das ist eine schöne Möglichkeit zum Spielen und Toben an einem Sonntagnachmittag in Emden“, sagte Mutter Tatjana Johanningmeier.
Zehn Übungsleiter halfen den kleinen und etwas größeren Kindern bei den Herausforderungen. Spiel und Sport miteinander zu verbinden, das ist die Absicht dieses Picknicks, sagte Anke Knöner. „Ich finde es ganz toll, wie begeistert die Kinder sind“, sagte auch die Vorsitzende der Sportjugend Emden, Helga Kruse. Wie bei der jährlichen Präventionsveranstaltung „Gemeinsam vorbeugen“ im Stadtgarten, erhoffen sich die Beteiligten auch bei dem Bewegungspicknick, dass immer mehr Sportvereine mitmachen und sich diese Veranstaltung etabliert.
Neben den sportlichen Aktivitäten gab es auch eine Cafeteria mit Getränken, Kuchen und Obstsalat.

• Der Termin für das zweite Bewegungspicknick steht bereits fest: 24. Januar in der Cirksenaschule.
Emden vom Mittwoch, 28. Oktober 2009, Seite 28 (49 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Oktober   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31