04. Februar 2015
Auswahl
Ansicht
Sonstiges
 
 

Drei erste Plätze für Emder

Die Emder Eiben (5 km) sowie Groenhagen und Hoogestraat (10 km) waren beim Auricher Crosslauf erfolgreich. Waltraut Klostermann (TV Norden) gewann beim Fünf-Kilometer-Rennen .

Von unserem Redakteur

STEFAN HELLMICH

S 0 49 41 / 92 92 948

Aurich. Der Emder Triathlet und „Ironman”-Teilnehmer Achim Groenhagen von der LG Harlingerland hat sich beim Auricher Crosslauf stark an den letzten Matjeslauf erinnert gefühlt. Auf der Fünf-Kilometer-Distanz wurde er am Sonnabend im verregneten Auricher Wald wie im vergangenen Jahr in Emden von Reinke Eiben auf den zweiten Platz verwiesen. Der Emder Lehrer (15:46 Minuten) kam 15 Sekunden vor Groenhagen ins Ziel. Dritter wurde Peter Steinke vom MTV Aurich (16:14).

Es stellte sich jedoch später heraus, dass die Teilnehmer nicht die vollen fünf Kilometer gelaufen waren. Wie der Veranstalter, die Laufgemeinschaft Ostfriesland (LGO), am Sonntag auf seiner Internetseite mitteilte, waren die Runden der Hauptläufe um 150 bis 200 Meter zu kurz. Bei den beiden Runden der Kurzstrecke waren dies also bis zu 400 Meter, beim darauffolgenden Zehn-Kilometer-Hauptlauf mit vier Runden bis zu 800 Meter. „Das ist ärgerlich. Es tut uns wirklich leid”, sagte der LGO-Vorsitzende Eduard Tjarks am Sonntag auf Anfrage des Heimatblatts. Wahrscheinlich habe ein Streckenposten an einer Stelle bei den sogenannten Eierbergen die Läufer auf eine leicht falsche Route dirigiert .

Bei den Frauen siegte auf der Kurzstrecke wie im Vorjahr Waltraut Klostermann vom TV Norden (19:00). Sie konnte ihre Zeit im Vergleich zum letzten Crosslauf auf den ersten Blick um 59 Sekunden verbessern. „Das muss wohl daran gelegen haben, dass im letzten Jahr Schnee lag”, sagte die überraschte Klostermann, die im Ziel noch nichts von der verkürzten Strecke wusste. Für sie war der Auricher Crosslauf wie für viele andere Teilnehmer der Wettkampf-Auftakt in das Jahr 2015. Unter anderem wird sie im März bei der Deutschen Crossmeisterschaft antreten.

35 Sekunden nach Klostermann kam die B-Jugendliche Luisa Kisch von Fortuna Logabirum als Zweite an. „Das ist ein tolles Ergebnis für mich”, freute sich Kisch. „Zurzeit fahre ich immer mit dem Fahrrad zur Schule. Das ist mein Training.” Die Emderin Sonja Hoogestraat hatte am Sonnabend mit Bandscheiben-Problemen zu kämpfen und wurde Dritte (20:59). „Ich wusste gar nicht, ob ich das durchhalte”, sagte sie im Ziel.

Trotz der Einschränkung trat die Läuferin der LG Harlingerland aber anschließend noch beim Wettkampf über die zehn Kilometer an. Hier siegte Hoogestraat (40:45) deutlich vor Silke Tjaden (42:04, WfbM Aurich/Wittmund) und der Vorjahressiegerin Bettina Pilney (43:36, LT SV Ems Jemgum). „Ich musste die Zähne zusammenbeißen. Der weiche, matschige Boden war für meinen Rücken zumindest besser als Asphalt”, berichtete Hoogestraat.

Auf der Langstrecke sicherte sich Achim Groenhagen (33:07) den ersten Platz. Zunächst lief er hinter zwei bekannten Läufern vom MTV Aurich her: In der dritten Runde zog Groenhagen dann aber an Hermann Fleßner (3., 33:37) und in der vierten an Holger Grigat (2., 33:33) vorbei. Eigentlich wollte der Emder es nach der Kurzstrecke wegen Schmerzen an seiner Hüfte etwas langsamer angehen lassen. „Aber als ich gemerkt habe, dass ich näher komme, habe ich mein Tempo erhöht”, sagte der Athlet der LG Harlingerland.

Mit insgesamt knapp 350 Läufern konnte der durch die vielen Voranmeldungen erhoffte Teilnehmer-Rekord beim 22. Auricher Crosslauf schließlich doch nicht erreicht werden. Vor den Hauptläufen waren fast 90 junge Sportler bei den Bambini- und Schüler-Rennen gestartet. Einige hatte wohl das regnerische Wetter abgeschreckt, das den Wettbewerb jedoch kaum störte. Die Strecke entlang des Trimmpfads im Auricher Wald war lediglich stellenweise etwas matschig und rutschig. Besonders bei den Eierbergen und den anderen hügeligen Abschnitten der Strecke mussten die Läufer aufpassen. „Wir haben hier auch schon knietief im Wasser gestanden, heute war eigentlich ganz gutes Crosslauf-Wetter”, sagte Eduard Tjarks am Sonnabend .

Emden vom Mittwoch, 4. Februar 2015, Seite 10 (91 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Februar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28