22. August 2018
Auswahl
Ansicht
Sonstiges
 
 

VW-Betriebsrat pocht auf Auslastung

Wolfsburg/Emden. Volkswagen-Betriebsratschef Bernd Osterloh hat den Vorstand des Autoriesen aufgefordert, für die Auslastung des Werks in Emden zu sorgen. Der Trend gehe zu den beliebten Stadtgeländewagen (SUV), das Segment der Mittelklasse-Limousinen sei dagegen bei allen Herstellern unter Druck, sagte Osterloh der dpa. Das trifft auch die Passat-Produktion in Emden .

„Für uns Arbeitnehmer ist völlig klar, dass die Unternehmensleitung endlich eine anständige Auslastung in Emden herstellen muss.“ Das sei im „Zukunftspakt“ genannten Sparpaket für die Kernmarke VW auch so vereinbart. Gleichzeitig mahnte Osterloh zur Zurückhaltung in der Frage einer Batteriefertigung für Elektroautos in Deutschland .

Osterloh machte mit Blick auf das Emder Werk klar: „Bevor wir neue Kapazitäten aufbauen, werden wir uns erstmal darum kümmern, vorhandene Kapazitäten auszulasten.“ Produkte könnten an anderen Standorten gefertigt werden .

Der Hinweis dürfte sich beispielsweise an die VW-Konzerntochter Skoda richten: Erst kürzlich hatte Skoda-Vorstandschef Bernard Maier gesagt, in Europa seien die Kapazitäten der Skoda-Werke vollständig ausgelastet.

Aurich vom Mittwoch, 22. August 2018, Seite 1 (14 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   August   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31