06. Februar 2019
Auswahl
Ansicht
Sonstiges
 
 

Menschen aus der Einsamkeit herausholen

In Ostgroßefehn feierte die Tagespflegeeinrichtung „Am Haus Els“ feierlich seine Eröffnung. 200 Besucher beim anschließenden Tag der offenen Tür.

Von unserer Redakteurin

ELISABETH AHRENDS

Großefehn. Bunte Regenschirme hat Superintendent Tido Janssen am Samstag den Mitarbeitern der neuen Tagespflegeeinrichtung „Am Haus Els“ bei der offiziellen Einweihung in Ostgroßefehn übergeben. Sie seien ein Schutz für die Mitarbeiter bei ihrer täglichen Arbeit, sagte Janssen. Nach zehn Monaten Bauzeit hatte das Team der Diakonie Aurich im sogenannten Zwillingshaus bereits Anfang Januar seine Arbeit aufgenommen, um Pflegebedürftigen ein „Zuhause zu geben”, sagte Carola Ulferts-Arndt, Geschäftsführerin und Pflegedienstleiterin des Diakonie Pflegedienstes Aurich.

Rund 100 geladene Gäste waren gekommen, um die Einweihung des rund 900 000 Euro teuren Neubaus zu feiern. Seit fünf Jahren hatte der Auricher Kirchenkreis an diesem Projekt gearbeitet, sagte Janssen. Im Zwillingshaus, das im Garten des sogenannten Haus Els entstanden ist, wird wochentags zwischen 8 und 17 Uhr eine Tagespflege für bis zu 20 Personen angeboten. Vis-à-vis zum Ostgroßefehntjer Marktplatz werden sowohl Pflegebedürftige als auch dementiell erkrankte Menschen betreut, die morgens vom hauseigenen Fahrdienst abgeholt und nachmittags wieder zurückgebracht werden. Geleitet wird die Einrichtung, in der zurzeit etwa die Hälfte der Plätze belegt sind, von Jan Janßen.

„Wir wollen die Menschen damit aus ihrer Einsamkeit herausholen und die Angehörigen entlasten”, sagte Ulferts-Arndt im Gespräch mit dem Heimatblatt. Sie hofft, dass die Besucher so neue soziale Bindungen knüpfen können. Als einen Ort für soziale Kontakte im Herzen der Gemeinde bezeichnete auch Großefehns Bürgermeister Olaf Meinen (parteilos) den Neubau .

Mit dem Zwillingshaus, das quasi ein Spiegelbild des denkmalgeschützten Haus Els ist, ließen sich Synergieeffekte nutzen, glauben Superintendent Janssen und Pflegedienstleiterin Ulferts-Arndt. Damit sprachen sie die enge Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde Aurich-Oldendorf an, die der Tagespflege die Möglichkeit bietet, bei Bedarf den Gemeindesaal im Haus Els mitzunutzen .

Doch nicht nur die geladenen Gäste konnten sich am Samstag ein Bild vom Zwillingshaus machen, am Nachmittag nutzten rund 200 Besucher, darunter zahlreiche Angehörige und pflegebedürftige Menschen, den Tag der offenen Tür, um sich selbst ein Bild von den neuen Räumlichkeiten der Tagespflege zu machen und dazu noch Tee und Kuchen zu genießen. Mitarbeiter der Tagespflege führten durch die Einrichtung .

Emden vom Mittwoch, 6. Februar 2019, Seite 7 (5 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Februar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28