13. März 2019
Auswahl
Ansicht
Sonstiges
 
 

Große Hilfsbereitschaft

für siebenjährige Kimberly

Zweitägige Typisierungsaktion in Riepe. 639 potenzielle Spender stellten sich zur Verfügung.

Von HANS-ULRICH MEYER

Riepe. „Jeder ist heute wichtig, weil er der Spender sein könnte“, betonte Leukin-Vorsitzende Anna Fennen bei der zweitägigen Typisierungsaktion am vergangenen Wochenende für Kimberly. Wie berichtet, ist die siebenjährige Ochtelburerin an Blutkrebs erkrankt ist. In der Grundschule Riepe waren zahlreiche freiwillige Helfer damit beschäftigt, den ehrenamtlichen Verein Leukin zu unterstützen. Insgesamt kamen 639 potenzielle Spender, um sich typisieren zu lassen. Parallel kamen fast 4000 Euro an Geldspenden zusammen.

Gemeinde, Feuerwehr, Kindergarten und die Grundschule sorgten an beiden Tagen für einen reibungslosen Ablauf. „Man spürt das Zusammenleben im Dorf und der Gemeinde Ihlow“, freute sich Fennen und wies darauf hin, dass bereits in den vergangenen Wochen in der IGS Emden und der BBS Norden 435 Schüler für Kimberly gesammelt hatten.

Auffallend viele junge Menschen unterstützten die Typisierungsaktion. Die beiden 17-jährigen Janka Fleßner und Imke Wulzen kamen aus Ihlowerfehn und meinten: „Es ist einfach schön, anderen Menschen zu helfen und Leben zu retten“. Denise Rummel war aus Diepholz angereist, um ihrer Freundin, der Mutter von Kimberly, zur Seite zu stehen. „Ich habe gleich noch ein paar weitere Freunde mitgebracht, die auch mitmachen“, sagte Denise .

Hausherr und Schulleiter Klaus Saathoff freute sich über die „großartige Resonanz” der Veranstaltung, bei der diverse Vereine halfen. Der Spielmannszug der Feuerwehr Ihlow zeigte ein Herz für Kinder und zog spielend und trommelnd durch Riepe. Die Theatergruppe Riepe räumte die Bestuhlung am Freitag nach der Aufführung direkt ab, um Platz zu schaffen. Am Samstag stellten sie die Stühle erst wieder hin, um sie nach der Aufführung wieder wegzuräumen. Kimberlys Eltern Silvia und André Küpker waren beeindruckt von der großen Hilfsbereitschaft der Bevölkerung und bedankten sich für die Hilfe. Beeindruckt zeigte sich auch Leukin-Vorsitzende Fennen: „Alle ziehen an einem Strang.”

M Mittlerweile hat der Verein Leukin 83 Service- Points, 202 Typisierungen durchgeführt, 76 000 potenzielle Stammzellenspender und damit 799 Menschenleben gerettet.

Aurich vom Mittwoch, 13. März 2019, Seite 22 (7 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   März   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31